Archive

postheadericon Bericht zur Arbeit im Stadtrat Weißenfels (ergänzt: 02.09.17)

An dieser Stelle finden Sie einen Bericht unseres Stadtrates Denny Winter. Dieser wird laufend aktualisiert. Hinweise, Anregungen, aber auch Kritik, sind gerne gesehen.

Bericht Stadtrat 2014

Bericht Stadtrat 2015

Bericht Stadtrat 2016

Bericht Stadtrat 2017

postheadericon NPD Weißenfels wählt neuen Vorstand

Am 06.01.17 trafen sich die Mitglieder der NPD Weißenfels, um einen neuen Vorstand zu wählen. Neben den Mitgliedern konnten auch Vertreter der Freien Kräfte Burgenlandkreis und der Partei „Die Rechte“ als Gäste begrüßt werden.

In seinem Rechenschaftsbericht thematisierte der Vorsitzende die Arbeit der kommunalen Mandatsträger, die Verteilung des monatlichen Kontingents der DS, die Mitgliedergewinnung und die Zusammenarbeit mit nationalen Gruppierungen. Natürlich war auch das laufende Verbotsverfahren ein Thema.

Nach den Rechenschaftsberichten kam es zur Abstimmung über die Entlastung des Vorstandes, welcher einstimmig entlastet wurde. Im Anschluss ging es mit den Wahlvorschlägen weiter. Von den Mitgliedern wurden nominiert: Denny Winter als Vorsitzender, Bernd Kleinschmidt als Stellvertreter, Matthias Förster und Torsten Krautz als Beisitzer. Bei der folgenden Wahl wurden alle Kandidaten in ihre Ämter gewählt.

Der Vorstand beschloss, ab dem Jahr 2017 verstärkt in die Öffentlichkeit zu gehen und gemeinsame Aktionen mit den befreundeten Gruppierungen abzuhalten.

postheadericon NPD Weißenfels und Freie Kräfte Burgenlandkreis gedenken der Toten

Auch in diesem Jahr trafen sich Mitglieder der NPD Weißenfels und Freie Kräfte Burgenlandkreis, um gemeinsam zum Volkstrauertag unserer Toten zu gedenken. Nach der Totenehrung wurde der Kranz niedergelegt und die Gedenkfeier mit einer Schweigeminute beendet.

Auf dem Weißenfelser Friedhof gesellten sich zwei der drei Mitglieder der NPD-Kreistagsfraktion zu uns. Hans Püschel nahm die Totenehrung vor und im Anschluss wurde das Lied „Ich hatt‘ einen Kameraden“ gesungen. Nach einem weiteren Redebeitrag von Hans Püschel klang diese Totenehrung mit dem Absingen von „Wenn alle untreu werden“ aus.

15036250_1265621513477567_3222797890278101572_n15095518_1265621500144235_3159704632925644474_n

postheadericon NPD Weißenfels dankt allen Wählern und Helfern

Wir möchten uns bei unseren Weißenfelser Wählern bedanken, die uns trotz Alternative die Treue hielten und ihre Stimme den Nationaldemokraten gaben. An dieser Stelle möchten wir auch den auswärtigen Kameraden danken, die beim Verteilen der Flugblätter und beim Plakatieren halfen. Ein großes Dankeschön gilt auch den freien Kräften, welche uns ebenfalls unterstützten.

Im Vergleich zur Landtagswahl 2011, bei der wir 6,4 Prozent der Zweitstimmen in Weißenfels erlangten, konnten wir dieses Mal nur 3,1 Prozent erlangen, was dem Ergebnis der Kommunalwahl 2014 entspricht.

Hätte die NPD die gleiche Medienpräsenz wie die AfD gehabt, würde unser Ergebnis besser aussehen. Allerdings ist es zu einfach, das Totschweigen durch die Medien als Entschuldigung für eigene Fehler zu mißbrauchen. Jetzt heißt es, vom Boden aufstehen, sich den Staub von der Kleidung klopfen, die Lage analysieren und die richtigen Schlüsse daraus ziehen.

In ihrer über 50jährigen Geschichte hat die NPD viele „Alternativen“ kommen und gehen sehen, alle sind gescheitert. Warten wir ab, wie sich die AfD entwickeln wird, wobei allerdings bei diesem Artikel die AfD-Wähler ins Grübeln kommen sollten.

AfD-Bundessprecher schließt Zusammenarbeit mit etablierten Parteien nicht aus. Größte Schnittmenge besteht mit CDU und FDP

Schuldenuhr